Entdecken.

Der Mensch in sozialen Systemen steht im Fokus des fachlichen Handelns. Wir bieten den Hilfeadressaten ein Arbeitsmodell, das von Akzeptanz, Empathie und Kongruenz (Echtheit) als grundlegende Bedingungen für funktionale Beziehungen geprägt ist und dennoch die Notwendigkeiten von konstruktiven Veränderungen nicht vernachlässigt.

Christliche Normen und Werte spiegeln sich in unserer täglichen Arbeit wieder, dennoch legen wir Wert darauf, dass wir nicht konfessionell gebunden sind und in unseren Entscheidungen zum Wohle der Hilfeadressaten als freier Träger der Jugendhilfe unabhängig sind.

wendehammer ist ein Beratungsangebot, das auf die Sicherstellung gewaltfreier Erziehung zielt. Auch wenn der Anlass oft ein stigmatisierendes Vorgehen der pädagogischen Fachkräfte ist, suchen wir gemeinsam mit den Klienten nach Wegen, um auf Dauer und auch in Drucksituationen Gewalt nicht als Erziehungsmittel zu verwenden.

Als Hilfe zur Erziehung haben wir den Auftrag, das Kindeswohl zu sichern, wiederherzustellen und zu stärken.

Im Rahmen regelmäßiger Hilfeplanung wird der Verlauf der Beratung in Berichten abgebildet, um dem Anspruch der zeit- und zielgerichteten Intervention gerecht zu werden.

pädagogischer Ansatz.

Die pädagogische Arbeit ruht auf den Sichtweisen des systemischen Ansatzes. Pädagogisches Handeln geht davon aus, dass die Mitglieder eines familialen Systems aufgrund ihrer bisherigen Sozialisation bestehende Handlungsmuster verinnerlicht haben. Diese ergeben für sie Sinn, da sie in den Beziehungen zu den für sie relevanten Personen eine funktionale Wechselwirkung erfüllen. Es wird angenommen, dass es sich in den meisten Fällen um nachvollziehbare Sozialtechniken handelt, die einerseits auf die Alltagsbewältigung ausgerichtet sind, andererseits als destruktive Verhaltensweisen Schutzfunktionen darstellen.

Besondere Bedeutung kommt der konfrontativen Pädagogik zu: Im Dilemma zwischen Vorwürfen gewalttätiger Übergriffe und den damit in Verbindung stehenden Dynamiken kann dieses Beratungsangebot der Aufarbeitung der Vergangenheit nur wenig Aufmerksamkeit schenken, weil der Fokus auf der Analyse der aktuellen Situation und der Modifikation der Handlungsmuster in der Zukunft ruht.

Durchgehender Anspruch ist die Transparenz der Arbeit für die Klienten durch nachvollziehbares Handeln auf den Grundpfeilern pädagogischer Qualitätskriterien. Diese sind  berufliche Qualifikation, methodisches Handeln und Ausrichtung der Arbeit an den im Hilfeplan vereinbarten Zielen.

über uns.

kaleidoskop ist ein 2011 gegründeter, anerkannter Träger der freien Jugendhilfe mit Sitz in Darmstadt, der Hilfen im Auftrag der Jugendämter erbringt. Als gemeinnützige Gesellschaft (gGmbH) sind wir dem Gemeinwohl verpflichtet.

wendehammer ist ein Beratungsangebot, das seine Wurzeln im Anti-Aggressivitäts-Training (AAT) hat und für die Kinder- und Jugendhilfe weiterentwickelt wurde, um im Spannungsfeld von Gewaltvorwürfen zu intervenieren, aber auch Möglichkeiten aufzuzeigen, um eine gewaltfreie Erziehung erreichen zu können. Dieses konzeptionell 2016 entwickelte Angebot ist eine ambulante Form der Hilfen zur Erziehung.

Die eingesetzten Fachkräfte für wendehammer verfügen über mehrjährige Erfahrung in den ambulanten Hilfen und anderen Kontexten der Jugendhilfe. Neben regelmäßiger kollegialer Beratung wird die Arbeit durch regelmäßige Supervision fachlich gestützt.

Das Team.

Stephanie Haug

Stephanie Haug

staatlich anerkannte Sozialpädagogin

Schwerpunkte:

  • Familien mit Migrationshintergrund
  • Jugendhilfe zwischen Pubertät und Adoleszenz
  • Menschen mit psychischen Auffälligkeiten
Stephanie Haug

Stephanie Haug

staatlich anerkannte Sozialpädagogin

Schwerpunkte:

  • Familien mit Migrationshintergrund
  • Jugendhilfe zwischen Pubertät und Adoleszenz
  • Menschen mit psychischen Auffälligkeiten
Stephanie Haug

Stephanie Haug

staatlich anerkannte Sozialpädagogin

Schwerpunkte:

  • Familien mit Migrationshintergrund
  • Jugendhilfe zwischen Pubertät und Adoleszenz
  • Menschen mit psychischen Auffälligkeiten
Stephanie Haug

Stephanie Haug

staatlich anerkannte Sozialpädagogin

Schwerpunkte:

  • Familien mit Migrationshintergrund
  • Jugendhilfe zwischen Pubertät und Adoleszenz
  • Menschen mit psychischen Auffälligkeiten
Stephanie Haug

Stephanie Haug

staatlich anerkannte Sozialpädagogin

Schwerpunkte:

  • Familien mit Migrationshintergrund
  • Jugendhilfe zwischen Pubertät und Adoleszenz
  • Menschen mit psychischen Auffälligkeiten

wesentliche Aspekte der Beratung.

Modus: Zu Beginn klären wir den Anfang, die Art und Weise.

Rekonstruktion: Die Rekonstruktion versucht die Familiensituation aus der Sicht der Klienten zu reflektieren. Dabei werden die subjektiven Wahrnehmungen deutlich und in verschiedenen thematischen Zugängen beleuchtet, um ein möglichst vollständiges Bild zu erhalten.

Verantwortungsübernahme: Die Verantwortungsübernahme ist eine Konsequenz aus der Rekonstruktion der Situationen, in denen gewalttätige Übergriffe erfolgt sind. Die Klienten sollen für ihr Handeln in der Vergangenheit, Gegenwart und auch in Zukunft Verantwortung übernehmen und als Vorbild dienen.

Präventionskonzepte: Voraussetzung für gelingende Präventionskonzepte sind die Rekonstruktion und die Verantwortungsübernahme. Zentrale Bedeutung hat die Fokussierung alternativer Möglichkeiten, um neue Gewalt und Gewaltspiralen zu vermeiden.

Rituale: alles üben, um normal zu sein/werden.

formaler Rahmen

Der Verlauf der Beratung findet Eingang in interne Dokumentation und in Berichte, die den Klienten übermittelt werden, sofern dadurch nicht der wirksame Schutz der Kinder oder Jugendlichen in Frage gestellt wird.

Mit den pädagogischen Fachkräften des Jugendamtes wird rückblickend der Verlauf gewürdigt und der aktuelle Stand bilanziert, um die weitere Ausrichtung der Beratung zu vereinbaren.

Unser Team.

David Unruh

David Unruh

Diplom-Sozialpädagoge

verheiratet,4 Kinder
verfügt als Anti-Aggressivitäts-Trainer (AAT) über einzigartige Fähigkeiten in freizeitpädgogischen Angeboten

Mitbegründer von wendehammer

Roland Wiebe

Roland Wiebe

Diplom-Pädagoge

Tieftöner und Tiefschürfer

Markus Wiebe

Markus Wiebe

Koordination & Verwaltung

Jahrgang 1981, schon immer bei kaleidoskop

wenn Probleme ungewöhnlich bearbeitet werden müssen, ist er der richtige Mann

m.wiebe@wendehammer.net

Irina Wiebe

Irina Wiebe

Koordination & Verwaltung

Jahrgang 1979, von Anfang an bei kaleidoskop

die Gestalterin für alle Termine, Urlaubsanträge und Leiterin der Verwaltung

i.wiebe@wendehammer.net

Johanna Tasca

Johanna Tasca

Verwaltung

Jahrgang 1979, bei kaleidoskop seit 2014

tasca@wendehammer.net

Kontakt.

wendehammer

Damaschkestr. 10a
64297 Darmstadt

Koordination & Verwaltung:
Eschenstr. 7
64625 Bensheim

E-Mail: post@wendehammer.net
Telefon: 06151 601 85 33
Fax:  06151 601 85 32